Mittwoch, 31. August 2016

Rezension - To all the boys i've loved before

Hallo meine Lieben💟
Ih habe gestern das Hörspiel To all the boys i've loved before von Jenny Han beendet und bin sowasvon begeistert *_*

Klapptext:

Lara Jeans Liebesleben verlief bisher eher unauffällig. Nicht, dass es ihr an Herz oder Fantasie mangelte. Im Gegenteil, Liebeskummer hatte sie schon oft, und unsterblich verliebt war sie auch schon. Einmal sogar in den Freund ihrer großen Schwester. Klar, dass sie das keinem anvertrauen kann. Außer ihrer Hutschachtel. Denn um sich ihrer Gefühle klar zu werden, schreibt Lara Jean jedes Mal einen Abschieds-Liebesbrief, in dem sie so richtig ihr Herz ausschüttet, und legt ihn dort hinein. Diese fünf Briefe sind ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zu dem Tag, an dem auf mysteriöse Weise jeder Brief seinen Empfänger erreicht und Lara Jeans rein imaginäres Liebesleben völlig außer Kontrolle gerät …

Ich bin verliebt. Man kann es nicht anders sagen. Ich habe dieses Buch in der Buchhandlung gesehen, noch bevor ich von dem riesen Hype gehört habe. Schon da, auf Englisch, hat es mir gefallen. Ihr glaubt gar nicht, wie ich mich gefreut habe, als ich das Hörspiel vom Bloggerportal zugeschickt bekommen habe. Ich habe alles stehen und liegen lassen und habe es sofort gehört. Ich bin so überwältigt.
Der Schreibstil ist super schön und die Geschichte war toll. Sie hat mich so in ihren Bann gezogen, dass ich nichts anderes mehr gemacht habe, als es zu hören. Ich habe absolut nichts auszusetzen an dem Hörbuch, außer einer Sache. Dem Namen Lara Jean. Der ging mir am Anfang ziemlich auf die Nerven, ich meine, wieso nennt man sie nicht einfach Lara? Aber gut, man gewöhnt sich daran.
Fazit: Ich liebe es und werde es mir definitiv noch als Buch holen. Ich kann den zweiten Teil kaum abwarten.

Lg Lotti

Freitag, 26. August 2016

Rezension-Lou und ihr Männerbalett

Hallo, meine Lieben ;)
Ich habe gerade eben Lou und ihr Männerbalett von Nat Luurtsema beendet. Und fand das Buch alles in allem gut😊 Dieses Buch wurde mir ja freundlicherweise vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar zugeschikt.
3 - 31/2 Sterne hab ich ihn gegeben.

Klapptext:
Lou Brown: 15 Jahre, soziale Außenseiterin, altkluge Nervensäge, ungeküsst, 1,78cm groß und immernoch am Wachsen. Sie war eine der schnellsten Schwimmerinnen auf dem Weg nach Olympia. Bis sie kurz vor dem Ziel glorios scheiterte. Jetzt versinkt sie nicht nur in Selbstmitleid, nein, sie muss auch noch mit den Aufmunterungsversuchen ihrer durchgeknallten Familie klarkommen. Zum Glück naht die erhoffte Ablenkung in Gestalt von Romen, Pete und Gabe. Lou soll die drei Trainieren. In Unterwasser-Synchron-Tanz! Für eine Talentshow. Sich dabei auch noch zu verlieben war dabei eigentlich nicht geplant...

Ich fand das Buch echt gut. Die Charaktere haben mir super gut gefallen, vorallem Lou. Ich fand die Story ausergewöhnlich und super lustig, auch wenn die im Klappentext vorausgesagte 'Liebe' irgendwie gefehlt hat. Mitten drin kam dann mal ein Satz, wie: 'Ich glaube ich hab mich in alle ein bisschen verliebt' aber gemerkt hat man das zwischen den Zeilen nicht und so wirklich beschrieben hat sie die Gefühle, die sie am Ende für einen der drei Jungs hatte auch nicht wirklich. Eine 'Liebesgeschichte' wie ich sie mir dem Klappentext nach vorgestellt habe, gab es also nicht, obwohl es viele Möglichkeiten gab, wie man sie super hätte einbauen können. Zwar wurde das Geheimnis, WER es letztendlich war gelüftet, allerdings sehr unspektakulär und ohne wirkliche Gefühle.

Der Schreibstil ist locker leicht und flüssig und lässt sich super lesen. Ich hatte das Buch so schnell beendet und ear echt traurig, dass es schon vorbei war. Der Humor der Autorin hat mich echt mitgerissen und ich fand das Buch im ganzen super lustig.

Also alles in allen war das Buch toll, mit einem guten und flüssigem Schreibstil, bloß ohne die versprochene 'Liebe', was ich echt schade fand, weil man das super hätte ausbauen können.
Aber davon ab, locker leichtes, lustiges Buch für zwischendurch.

Noch einmal vielen Danke an das Bloggerportal, für dieses tolle Rezensionsexemplar und ich hoffe euch gefällt meine Rezension😊

Ganz viele liebe Grüße.
Lotti❤

Mittwoch, 3. August 2016

Rezension- Lass uns fliegen

Hey💞
Ich habe letztens Lass uns Fliegen von Katrin Bongard gelesen. Das war eine Spontanentscheidung und da das Buch so kurz war (240 Seiten), dachte ich mir, ich mache mir damit einen schönen Abend. Und für mehr als einen Abend hat es dann auch nicht gereicht. 

Paulina kommt nach langer Zeit wieder in die Schule. Sie ist Emotional auf einem Tiefpunkt, denn sie hat ihre Trauerphase vom Tod ihrer Schwester noch immer nicht überstanden. Weder Zuhause läuft es gut, da ihre Eltern sich trennen, noch sind die Schule und ihre Freundinnen die gleichen wie zuvor, doch vielleicht ist es auch Paulina die sich verändert hat. 

Vincent ist ein Kiffer, ein Skater und schlecht in der Schule. Das einizige was bei ihm zählt ist seine kleine Schwester, sein Freund Hendrick und seine dicken Bücher. Er und Paulina haben gar nichts gemeinsam und wollen sich auch nicht kennen lernen, doch als sie beide in den gleichen Kurs kommen müssen sie wohl oder übel zusammenarbeiten, denn beide haben ihr dunkles Geheimnis. Während dem zusammen sein im Kurs und danach auch außerhalb, merken beide, dass sie sich besser verstehen als sie sollten. 

Mir hat das Buch an sich relativ gut gefallen. Die Story war eigentlich gut, der Schreibstil auch flüssig, sodass man in die Geschichte eintauchen konnte, aber irgendiwe war nicht so viel an der Geschichte dran. Vielleicht lag es daran, dass die Autorin ein paar zu viele Details ausgelassen hat, ich weiß es nicht. Jedenfalls war das Buch sehr kurz und die Story noch kürzer, weil fast nichts passiert ist. Die Situationen der beiden mit ihren Familien und Vorgeschichten, war nicht detailliert genug beschrieben, vorallem von Paulina. Immer die Situationen an denen sie sich besonders schlecht gefühlt hat, das hat man als Leser nicht sofort mitbekommen, da es einfach nicht beschrieben wurde. Und auch dass sie sich langsam in einander verliebten. Klar, man konnte es sich denken, aber beschrieben wurde das außer im Gedicht und in den Briefen nicht wirklich. Ich könnte noch mehr Beispiele erklären aber ich erspar es euch.
Was ich sehr schön an dem Buch fand waren, die Gedichte von Vincent, aber auch die 'Gespräche' von Paulina zu Bea. Es gab eben Stellen die nichtso gut waren, aber dann auch welche die mir gut gefallen haben. Das muss, denke ich, jeder selber entscheiden. Lest es und sagt mir, wie ihr es fandet😊

Lg  Lotti💞

Rezension- Wie Monde so silbern

Hey💞 
Ich habe mein Rezensionsexemplar des Carlsen Verlages Wie Monde so silbern von Marissa Meyer beendet und ich muss sagen, ich bin echt positiv überrascht. Ich hatte es mir etwas ganz anderes vorgestellt, aber ich fand das Buch echt super. 
Die Geschichte hat die Grundbausteine von Cinderella und das kombiniert mit Science Fiction. Eine nicht einfache aber wunderbare Idee. Die Autorin hat das sehr toll umgesetzt und ich liebe die Charaktere (naja außer die Königin von Luna😂).

Eine Neue Variante von Cinderella. Cinder, ein Cyborg lebt inbder Zukunft. Sie hat eine böse Stiefmutter und 2 Stiefschwestern. Sie knechtet um das Geld der Familie zu beschaffen. Eines Tages auf dem Mark jedoch, kommt der Kaiserliche Prinz Kai mit einem Anliegen zu ihrem Stand. Cinder kann es kaum fassen. Der Prinz, will ihre Hilfe, doch nach einem 'Unfall' mit der Blauen Pest die eine ihrer Stiefschwestern befällt, schikt ihre Stiefmutter sie ins Kaiserliche Haus, wo sie als Versuchskaninchen für ein Heilmittel gegen die neuartige Pest herhalten soll. Dort erfährt sie allerdings viele Dinge, die sie niemals gedacht hätte. Dinge aus ihrer Vergangenheit, ihrer Gegenwart und ihrer Zukunft. Ihre einzigen Verbündeten sind der Doctor und Prinz Kai, doch als urplötzlich die Königin von Luna, dem Königreich auf dem Mond, auf der Türschwelle steht, wird es heikel.

Da die Geschichte die Grundbausteine des altbekannten Cinderella hat, war es ein bisschen vorrausschauend, habe ich mir gedacht, aber dem war nicht so. Cinder musste das Geld beschaffen für ihre Familie, zusammen mit ihrer besten Freundin Iko. Ein Cyborg und ein Androide. Niemand mochte Cinder, nur ihre Stiefschwester Peony, doch diese bekam die blaue Pes. Der erste Tiefschlaf. Dann verkaufte ihre Stiefmutter Adri sie an das Kaiserliche Haus. Tiefschlag 2. Dort sah sie Peony beim sterben zu. Tiefschlag 4. Sie erfuhr, dass sie Lunarierin ist, Tiefschlag 5 und lieferte sich einen 'Kampf' mit der Königin von Luna den sie unbeschaded überstand, allerdings wurde sie ins Gefängnis gebracht um den anderen Lunarierern nach Luna zu folgen. Tiefschlag 6. Eine Geschichte voller unbelannter Wendepunkte und Tiefschläge, doch das war nicht alles, denn es gab durchaus Lichtblicke, denn da war ja noch Prinz Kai. Er vertraute ihr und lud sie sogar auf den Ball ein, allerdings habe ich scho zu viel gespoilert und habe mich mitreißen lassen erneut😂 Diese Geschichte ist einfach so wundervoll, dass man sie kaum beschreiben kann. Daz, der flüssige, detailreiche Schreibstil hat mich voll und ganz in die Geschichte eintauchen lassen, sodass ich am Mittwoch bis 3:00Uhr Nachts gelesen hab, weil ich einfach nicht aufhören konnte😅

Ich bin schon so gespannt auf den nächsten Teil, das glaubt ihr gar nicht.

Hiermit möchte ich nochmal dem Carlsen Verlag ganz herzlich danken, für dieses Rezensionsexemplar. Ich hoffe, dass ihnen mein Blog gefällt und sie zufrieden sind. Ich bin es jedenfalls sehr😊

Lg L O T T I 💞

Rezension - Maddie-Der Wiederstand geht weiter

Hey💞
Ich habe schon vor ein paar Tagen Maddie-Der Wiederstand geht weiter von Katie Kacvinsky beendet, doch hatte bisher keine Zeit es zu rezensieren. Jetzt habe ich welche gefunden😊

Maddie hat sich entschieden. Sie tritt der Rebellengruppe von Justin. Nachdem diese Maddie vor der Inhaftierung in einem so genannten "Center" bewahren, wird sie nach Eden gebracht zu Justins Eltern. Sie schmieden Pläne für die weitere Rebellion, doch eine Aktion ging schief. Maddie wird gefangen genommen und ins Center gabracht, wo ihr Willen gebrochen werden soll, doch wird er das? Werden ihre Freunde sie rechtzeitig holen können? 


Zu aller erst muss ich sagen, dass mir die Cover super gut gefallen. Die starken Farben bei allen dreien, sehen super aus, sie sind ein echter hingucker.
Wiederieinmal hatte ich keine schwierigkeiten, sofort in die Geschichte einzutauchen, dank der flüssigen und detailreichen Schreibweise der Autorin.
Die Story an sich fand ich super nur zwischendurch habe ich mich ein bisschen gewundert, wie sie ihre 'Entscheidungen trifft'. Zum Beispiel als sie im Center war und sie sich neu ins Netz finden sollte. Dieser Test. Ich versteh nicht genau wieso sie das gemacht hat, weil sie ja wissen müsste, dass es nicht gut ausgegangen wäre. Das war etwas...komisch, aber abgesehen davon muss ich sagen haben mich bisher alle beiden Teile echt begeistert und ich bin gespannt auf den 3. Teil, den ich mir vorraussichtlich Morgen holen werde. Wenn der auch so gut wird, hat es die Autorin echt geschafft, denn dass heutzutage alle drei Bücher einer Trilogie gut sind, schaffen leider nichtmehr alle Autoren. Aber ich warte ab😊

Fahrt ihr noch in den Urlaub?💞

Lg L O T T I 💞