Samstag, 7. Januar 2017

Rezension - Girl Online (1-3)

Hey Leute :)
Heute habe ich die Rezension zu der Reihe 'Girl online' von Zoe Sugg. Es erschienen: 'Girl Online', 'Girl Online on Tour' und 'Solo für Girl Online'. Vorab muss ich sagen, dass ich die Cover unglaublich toll finde, mit den Fotos und so weiter. Ich liebe ihre Cover. 

Klappentext Teil 1: 
Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen nach einem megapeinlichen Auftritt in der Schule weit unter Null. Da kommt ein Auftrag der Eltern in New York gerade recht. Penny darf mitkommen und trifft den hinreißenden Noah, der Gitarre spielt und in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat

Schreibstil:
Ich finde den Schreibstil der Autorin sehr erfrischend. Leicht, locker und flüssig, mit viel Humor. Es macht einfach Spaß ihre Bücher zu Lesen. Sie sind mit sehr viel Liebe zum Detail geschrieben und gut durchdacht. Es gab keine wirklichen Längen in dem Buch, jedenfalls keine, die ich wirklich bemerkt hätte und da ich alle Teile relativ schnell nach dem Erscheinungsdatum gelesen habe, wurde ich die Bücher nicht leid. Man kam in jedes der drei Bücher sehr gut rein und konnte schnell in das Geschehen eintauchen.

Charaktere:
Ich fand die Charaktere super sympathisch. Ich mochte Penny sehr gerne und konnte mich immer sehr gut in ihre Lage hinein versetzten. Auch Noah fand ich unglaublich toll, ebenso wie Sadie Lee und vorallem Bella. Ich glaube auch deshalb haben mir die Bücher viel Spaß gemacht. Einfach, weil die Charaktere so detailliert und liebevoll gestaltet wurden. Keiner der Protagonisten hatte Aussetzer, also Szenen, wo er/sie sich nicht demnach verhalten haben. Also die Charaktere waren alles in allem einfach wunderbar.

Story: 
Ich fand die Story toll. Es mal etwas ganz anderes, als diese typischen Rockstar Geschichten, was vorallem durch die Haupt Protagonistin Penny entstand. Mit ihrer Vorliebe für Fotografie und ihrem Blog, hat die Autorin jemanden erschaffen, der sich von allem Absetzt, und trotzdem in die Geschichte passt. Ich fand es gut, wie sie sich kennengelernt haben und die Streitigkeiten im ersten Teil. Auch wenn der Zweite Teil, nicht an den ersten herankam, fand ich ihn dennoch gut, denn er war wichtig für Teil drei und auch so wundervoll geschrieben. Der dritte hat dann nochmal eingeschlagen. Es war toll zu sehen, wie Penny die zeit ohne Noah gemeistert hat. Auch die Hindernisse, die sich ihr in den Weg stellten waren gut durchdacht. Und ja, was soll ich sagen? Das Happy end war nahezu perfekt, aber ich will ja nicht spoilern :)

Fazit:
Die Buchreihe war super toll geschrieben und es hat echt viel Spaß gemacht, sie zu Lesen. Die Kombination aus dem Humorvollen Schreibstil, den detaillierten Charakteren und der gut durchdachten Story, kann ich nur eine Lesempfehlung aussprechen. Sie sind super um mal abzuschalten und zwischen durch etwas Ruhe zu belommen.

Lest die Bücher doch mal und sagt mir, wie sie euch gefallen haben :)

LG Lotti <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen