Sonntag, 5. Februar 2017

Rezension - Projekt Luna

Hey Leute,
Ich habe letztes Jahr das Buch´Projekt Luna´ on Algis Budrys vom Bloggerportal bekommen. Ich fasse mich diesmal allerdings sehr kurz.

Klappentext:
Wir schreiben das Jahr 1959. Satelliten entdeckten ein rätselhaftes Gebilde auf dem Mond, das jetzt unter strengster Geheimhaltung untersucht wird. Es scheint ein gewaltiges Labyrinth zu sein, das offenbar von einer außerirdischen Zivilisation errichtet wurde. Als die Wissenschaftler, neugierig geworden, das Bauwerk betreten, erwartet sie dort ein grauenvoller Tod. Der Physiker Dr. Edward Hawks und der todesmutige Abenteurer Al Barker wollen das Rätsel des Labyrinths lösen, doch so leicht gibt der Mond seine Geheimnisse nicht preis ...

Schreibstil:
Der Schreibstil war eigentlich klasse. Ich fand, er passte gut zu der Science-Fiction Geschichte. Man muss dabei allerdings bedenken, dass das Buch schon etwas älter ist. Was mich ein bisschen gestört hat war, dass die Spannung zwar da war. aber nicht so richtig. Man hatte nie diese: Es-ist-so-spannend-ich-kann-nicht-aufhören-zu-lesen Momente. Den Ereignissen fehlten auch ein paar Details.

Charaktere:
Die Charaktere waren an sich auch ganz gut. Detailreich beschrieben, aber ein bisschen oberflächlich. Die Ideen und Fantasien, fand ich an sich echt gut, aber auch ein bisschen zu Oberflächlich gehalten. Ich hätte mir etwas Tiefgründigeres gewünscht.

Story:
Die Idee fand ich an sich ganz gut. Das Buch strotze gerade so vor Innovativen Ideen und es war echt interessant mal zu sehen, was die Menschen von früher für Vorstellungen hatten. Wie das Leben auf der Erde einmal ablaufen wird, ob Menschen sich auch auf andere Planeten ausbreiten und ob es Außerirdische gibt.

Fazit:
Wer Science-Fiction mag, für den ist dieses Buch sicher eine tolle Erfahrung. Der Schreibstil ist ganz okay und die Charaktere eigentlich auch. Das Buch hat es zwar nicht in de Top 10 geschafft, aber trotzdem ist es lesenswert.

Viel Spaß beim lesen
Lotti

Rezension - Battle Island

Hey Leute,
ich habe letztes Jahr (2016) das Buch ´Battle Island´ vom Bloggerportal zugeschickt bekommen.

Klappentext:
Als Louisa die Castings für die brandneue TV-Show »Battle Island« erfolgreich besteht, glaubt sie sich ihrem Ziel ein Stück näher: Mit dem Preisgeld die Therapie ihrer Mutter bezahlen und sie so vor dem sicheren Tod retten. Millionen von Zuschauern werden ihre Suche nach einem Schatz verfolgen, der auf einer von der Außenwelt abgeschnittenen Insel im Atlantik versteckt ist. Doch auch die anderen Kandidaten wollen an das Geld – dazu ist ihnen jedes Mittel recht, und so wird aus der Unterhaltungsshow bitterer Ernst ...

Schreibstil:
Ich habe mich relativ gut in die Geschichte hineinlesen können, aber wahrscheinlich nur, weil ich dank des Klappentextes wusste, wo sich die Protagonistin gerade befand. Das Buch konnte mich nicht wirklich packen und ich habe dadurch immer wieder andere Bücher zwischendrin gelesen. Der Schreibstil war ´nicht wirklich meiner. Etwas zu detailliert und die Spannung, kam nicht wirklich an.
Schlimm fand ich auch die ganzen Beleidigungen und Schimpfwörter, die von Anfang an sehr zahlreich gebrauch gefunden haben. Wie sagt man immer? Weniger ist mehr.

Charaktere:
Die Charaktere waren zwar sehr Detailreich beschrieben, allerdings konnte man ihnen die Gefühle nicht wirklich abnehmen, egal in welcher Hinsicht. Außerdem waren alle von Klischees nur so überladen. Reiches Mädchen das Aufmerksamkeit durch Drogen will. Kleines Mädchen, das nur mit einer Puppe schlafen kann. Blonde, herzlose Zicke. Abgesehen davon, fand ich sie alle Oberflächlich. Komisch fand ich auch, dass zum Beispiel Lou in den Battles als intelligent und sportlich beschrieben wurde, aber außerhalb sehr naiv war.

Story:
Die Geschichte a sich, also die gesamte Idee dahinter, fand ich eigentlich gut. Durch die unsympathischen Charaktere und dem Schreibstil, fand ich jedoch, dass die Idee nicht wirklich gut umgesetzt wurde. Ma hat nicht mit wirklich mit den Charakteren mitgelitten und das Ende war sehr vorhersehbar.

Fazit:
Also, die Idee hinter dem ganzen fand ich echt gut. Der Schreibstil war allerdings nicht meins und hat mir ein bisschen die Spannung geraubt. Die Charaktere fand ich eher unsympathisch, der Anfang war etwas verwirrend und das Ende sehr vorhersehbar. Wie ihr euch denken könnt, ist das Buch nicht gerade auch meiner Top 10 Liste gelandet, aber wer nach einer angenehmen Abenteuergeschichte für Jugendliche sucht, mit mäßiger Spannung ist hier richtig. Es war nur meine Meinung und vielleicht findet ein anderer es echt wundervoll, man weiß nie.

Viel Spaß beim Lesen
Lotti




Rezension - Trust again

Hey Leute :)
Ich habe 'Trust again' von Mona Kasten gelesen, ein paar Tage nachdem es veröffentlicht wurde. Da ich Begin again schon rezensiert habe,. wird diese Rezension etwas kürzer.

Schreibstil:
Da ich Begin again bereits rezensiert habe, kann ich hier nicht groß etwas hinschreiben. Der Schreibstil ist genau so wundervoll, fesselnd und detailreich, wie auch schon im Buch zuvor. Ich liebe ihn.

Charaktere:
Ich liebe sie. Ich kann nichts anderes behaupten. Da ich die meisten bereits aus Begin again kannte, wusste ich schon, dass sie nur wundervoll sein konnten. Ich liebe die Vergangenheiten der einzelnen Figuren, die immer unterschiedlich sind, aber sich in nichts nachstehen. Wären die Vergangenheiten nicht so komplex und toll, wäre das ganze Buch nur halb so toll. Wer mir im laufe des Buches immer mehr ans Herz gewachsen ist, war Spencers Schwester. Sie hat einen so tollen Charakter und sie ist super süß.

Story:
Wundervoll. Anders kann man sie nicht beschreiben. Wie gesagt, waren die Vergangenheiten der beiden wieder der Mittelpunkt und dieser Mittelpunkt war perfekt. Das einzige was mich an der Geschichte ein bisschen gestört hat war, dass sie für meinen Geschmack ein bisschen zu erotisch war, weshalb ich Begin again auch ein bisschen lieber mag, aber wir reden hier nur von ca. 5%. Ich liebe die Geschichte einfach.

Fazit:
Wieder ein kleines Meisterwerk mit einer wundervollen Geschichte. Ein wenig zu erotisch für meinen Teil, aber trotzdem wundervoll. Kauft es, lest es, liebt es. Dankeschön haha.

Lg Lotti <3