Samstag, 25. März 2017

Rezension - Seelenläufer

Hey Leute, ja ich melde mich auch mal wieder. 
Vor einiger Zeit habe ich von der lieben Bianca Fuchs ihr Buch 'Seelenläufer' als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen. Ich liebe das Cover, es ist wirklich wunderschön, was einer der Hauptgründe war, wieso ich es angefragt habe. Der zweite war, dass die Geschichte super spannend klang und anscheinend genau meinen Geschmack traf. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an dich liebe Bianca.

Klappentext:
Cambridge 2014: Ein alter Mann stirbt – und eine junge Frau wird in eine Auseinandersetzung hineingezogen, in der nichts weniger auf dem Spiel steht, als ihre Seele.
Nichts hätte die Studentin Zoya Saffin auf das vorbereiten können, was der plötzliche Tod ihres geliebten Großvaters in ihr auslöst. Denn die tiefe Trauer bringt eine Gabe zum Vorschein, die ihr bisheriges Leben und alles, woran sie geglaubt hat, radikal auf den Kopf stellt.
Die Gabe ist der Schlüssel zu einer Welt, die sich hinter den Fassaden der Universität Cambridge verbirgt und zu der nur die Eingeweihten Zutritt erhalten. Aber so sehr sich Zoya auch bemüht – sie fühlt sich dieser Welt nicht zugehörig. Erst in dem Studenten Rob, zu dem sie sich auf unerklärliche Weise hingezogen fühlt, findet sie jemanden, der sie zu verstehen scheint und ihre Gefühle erwidert.
Sie ahnt jedoch nicht, dass er ein dunkles und gefährliches Geheimnis in sich trägt, das eine alte Zwietracht erneut entzündet und schon bald das erste Opfer fordert…

Schreibstil:
Ich fand ihren Schreibstil wirklich gut. Er war fesselnd und mitreißend, mit den richtigen Details an den richtigen Stellen ausgestattet. Zwar musste ich mich die ersten paar Seiten erstmal an ihn gewöhnen, da er sich von dem, den ich davor gelesen habe sehr unterschied, was keinesfalls etwas schlimmes ist, denn wie Julia Engelmann so schön sagte: Anders ist nicht falsch, nur ne' Variante von richtig. Als mir das jedoch gelungen war, konnte ich mich perfekt in das Buch einfügen und es hat mich nicht mehr losgelassen. ich war wirklich enttäuscht, dass das Buch nur so kurz ist.

Charaktere:
Auch die Charaktere waren echt super. Ich liebe Zoya einfach und Rob...ich brauch einfach mehr Lesestoff von ihm, ich finde ihn so interessant. Die Charaktere sind alle super sympathisch, naja jedenfalls die, die es sein sollen und alle sehr detailreich aufgebaut.

Story:
Die Story hat mich ebenfalls umgehauen. Die Idee ist mir so an sich, noch nie unter die Augen gekommen und ich musste Feststellen, dass ich mit meiner Vermutung total richtig lag. Es traf genau meinen Geschmack und es war einfach super spannend. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, welchen der beiden Jungs ich besser für Zoya finde und die Höhen und Tiefen waren perfekt. Für so ein kurzes Buch mit so einer kraftvollen Story, war einfach super toll umgesetzt.

Fazit:
Ich liebe das Cover. Ich liebe den Schreibstil. Ich liebe die Charaktere. Ich liebe die Story. Fakt ist, ich liebe das Buch und kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen. Vielen, vielen Dank an die Autorin Bianca Fuchs :)

Lg Lotti <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen